• slide_come_up_3
  • slide_come_up_4
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Vagaries of the Weather in Past Centuries and their Relevance for Climate Change Today

Zum Inhalt

Das Buch «Wetterkapriolen in früheren Jahrhunderten» ist nun auch auf Englisch als «Vagaries of the Weather in Past Centuries» erhältlich.

Aufgrund eines Leserbriefes zum Thema Hitzesommer wurde Theodor Romang von der Kulturkomission Dorf Saanen angefragt, am 14. November 2007 einen «Saaner Abesitz» zu diesem Thema zu gestalten. Er zeigte dem Publikum mit eindrücklichen Beispielen aus der Mösching-Gander-Chronik, «dass das Wetter seit je machte, was es wollte». Danach sammelte Romang extreme Wetterereignisse aus früheren Jahren in seinem Buch, in dem er sich kritisch über die Debatte zum Klimawandel äussert.

Anhand historischer Aufzeichnungen und persönlicher Beobachtungen zeigt Romang, dass extreme Wetterlagen nichts Neues sind. So kommt er denn auch zur Schlussfolgerung, dass die jetzige Erderwärmung nur minimal durch den Menschen verursacht wird, und dass auf die Klimaerwärmung auch wieder eine Klimaabkühlung folgen wird.

Ob man nun mit Romang einverstanden ist oder nicht was den Klimawandel betrifft: das Buch enthält interessante und spannende Geschichten rund ums Wetter im Saanenland aus den vergangnenen Jahrhunderten.

Informationen

Titelbild des Buches «Vagaries of the Weather in Past Centuries

Titel: Vagaries of the Weather in Past Centuries and their Relevance for Climatie Change Today

Autor: Theodor Romang

Verlag: Eigenverlag

Verkaufspreis: Fr. 20.–

Erscheinungsdatum: März 2017

Bestellformular

Vagaries of the Weather in Past Centuries

Anzahl Bücher:*
Fr. 20.– pro Buch zzgl. Fr. 4.– für Porto und Versand
Name:*
Strasse:*
PLZ / Ort:*
Telefon:*
E-Mail:*
Bemerkungen: